Wir benutzen Cookies um Inhalte und Werbung zu personalisieren und die Seitennutzung zu analysieren. Wir teilen diese Informationen über google adsense mit unseren Werbepartnern.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (0)
199 BGB Beginn der regelmigen Verjhrungsfrist und Hchstfristen
(gesetz.bgb.buch-1.abschnitt-5.titel-1)
<< >>
    

(1) Die regelmige Verjhrungsfrist beginnt mit dem Schluss des Jahres, in dem

  1. der Anspruch entstanden ist und
  2. der Glubiger von den den Anspruch begrndenden Umstnden und der Person des Schuldners Kenntnis erlangt oder ohne grobe Fahrlssigkeit erlangen msste.

(2) Schadensersatzansprche, die auf der Verletzung des Lebens, des Krpers, der Gesundheit oder der Freiheit beruhen, verjhren ohne Rcksicht auf ihre Entstehung und die Kenntnis oder grob fahrlssige Unkenntnis in 30 Jahren von der Begehung der Handlung, der Pflichtverletzung oder dem sonstigen, den Schaden auslsenden Ereignis an.

(3) Sonstige Schadensersatzansprche verjhren

  1. ohne Rcksicht auf die Kenntnis oder grob fahrlssige Unkenntnis in zehn Jahren von ihrer Entstehung an und
  2. ohne Rcksicht auf ihre Entstehung und die Kenntnis oder grob fahrlssige Unkenntnis in 30 Jahren von der Begehung der Handlung, der Pflichtverletzung oder dem sonstigen, den Schaden auslsenden Ereignis an.
Mageblich ist die frher endende Frist.

(4) Andere Ansprche als Schadensersatzansprche verjhren ohne Rcksicht auf die Kenntnis oder grob fahrlssige Unkenntnis in zehn Jahren von ihrer Entstehung an.

(5) Geht der Anspruch auf ein Unterlassen, so tritt an die Stelle der Entstehung die Zuwiderhandlung.

Auf diesen Artikel verweisen: Schadensersatz, Verjhrung * Verjhrung, Zivilrecht * Verjhrung, Zivilrecht