Wir benutzen Cookies um Inhalte und Werbung zu personalisieren und die Seitennutzung zu analysieren. Wir teilen diese Informationen über google adsense mit unseren Werbepartnern.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (0)
151 BGB Annahme ohne Erklrung gegenber dem Antragenden
(gesetz.bgb.buch-1.abschnitt-3.titel-3)
<< >>
    

Der Vertrag kommt durch die Annahme des Antrags zustande, ohne dass die Annahme dem Antragenden gegenber erklrt zu werden braucht, wenn eine solche Erklrung nach der Verkehrssitte nicht zu erwarten ist oder der Antragende auf sie verzichtet hat. Der Zeitpunkt, in welchem der Antrag erlischt, bestimmt sich nach dem aus dem Antrag oder den Umstnden zu entnehmenden Willen des Antragenden.

Auf diesen Artikel verweisen: 152 BGB Annahme bei notarieller Beurkundung * Vertrag zugunsten Dritter auf den Todesfall