Wir benutzen Cookies um Inhalte und Werbung zu personalisieren und die Seitennutzung zu analysieren. Wir teilen diese Informationen über google adsense mit unseren Werbepartnern.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (0)
12 BGB Namensrecht
(gesetz.bgb.buch-1.abschnitt-1.titel-1)
<< >>
    

Wird das Recht zum Gebrauch eines Namens dem Berechtigten von einem anderen bestritten oder wird das Interesse des Berechtigten dadurch verletzt, dass ein anderer unbefugt den gleichen Namen gebraucht, so kann der Berechtigte von dem anderen Beseitigung der Beeintrchtigung verlangen. Sind weitere Beeintrchtigungen zu besorgen, so kann er auf Unterlassung klagen.

Auf diesen Artikel verweisen: Unterlassungsanspruch * Namensanmaung * Namensrecht * Deckname * Domainstreit/Streit um Domainnamen * Namensbestreitung/Namensleugnung