Wir benutzen Cookies um Inhalte und Werbung zu personalisieren und die Seitennutzung zu analysieren. Wir teilen diese Informationen über google adsense mit unseren Werbepartnern.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (0)
44a BeurkG nderungen in den Urkunden
(gesetz.beurkg.abschnitt-4)
<< >>
    

(1) Zustze und sonstige, nicht nur geringfgige nderungen sollen am Schlu vor den Unterschriften oder am Rande vermerkt und im letzteren Falle von dem Notar besonders unterzeichnet werden. Ist der Niederschrift ein Schriftstck nach 9 Abs. 1 Satz 2, den 14, 37 Abs. 1 Satz 2 beigefgt, so brauchen nderungen in dem beigefgten Schriftstck nicht unterzeichnet zu werden, wenn aus der Niederschrift hervorgeht, da sie genehmigt worden sind.

(2) Offensichtliche Unrichtigkeiten kann der Notar auch nach Abschlu der Niederschrift durch einen von ihm zu unterschreibenden Nachtragsvermerk richtigstellen. Der Nachtragsvermerk ist am Schlu nach den Unterschriften oder auf einem besonderen, mit der Urkunde zu verbindenden Blatt niederzulegen und mit dem Datum der Richtigstellung zu versehen. Ergibt sich im brigen nach Abschlu der Niederschrift die Notwendigkeit einer nderung oder Berichtigung, so hat der Notar hierber eine besondere Niederschrift aufzunehmen.

Auf diesen Artikel verweisen: keine Verweise