Wir benutzen Cookies um Inhalte und Werbung zu personalisieren und die Seitennutzung zu analysieren. Wir teilen diese Informationen über google adsense mit unseren Werbepartnern.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (0)
Beiladung, VwGO
(recht.oeffentlich.verwaltung.prozess)
    

Von Beiladung spricht man in der VwGO, wenn Dritte an einem Verwaltungsstreitverfahren beteiligt werden. Dabei ist zwischen einfacher und notwendiger Beiladung zu unterscheiden.

Die einfache Beiladung kann das Gericht gem 65 Abs. 1 VwGO von Amts wegen oder auf Antrag vornehmen, wenn die Interessen des Beigeladenen durch den Rechtsstreit betroffen werden. Notwendig ist die Beiladung gem 65 Abs. 2 VwGO, wenn die Entscheidung gegenber den Parteien und den Beigeladenen nur einheitlich ergehen kann.

Auf diesen Artikel verweisen: keine Verweise