Wir benutzen Cookies um Inhalte und Werbung zu personalisieren und die Seitennutzung zu analysieren. Wir teilen diese Informationen über google adsense mit unseren Werbepartnern.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (0)
13 AsylVfG Asylantrag
(gesetz.asylvfg)
<< >>
    

(1) Ein Asylantrag liegt vor, wenn sich dem schriftlich, mndlich oder auf andere Weise geuerten Willen des Auslnders entnehmen lsst, dass er im Bundesgebiet Schutz vor politischer Verfolgung sucht oder dass er Schutz vor Abschiebung oder einer sonstigen Rckfhrung in einen Staat begehrt, in dem ihm eine Verfolgung im Sinne des 3 Absatz 1 oder ein ernsthafter Schaden im Sinne des 4 Absatz 1 droht.

(2) Mit jedem Asylantrag wird die Anerkennung als Asylberechtigter sowie internationaler Schutz im Sinne des 1 Absatz 1 Nummer 2 beantragt. Der Auslnder kann den Asylantrag auf die Zuerkennung internationalen Schutzes beschrnken. Er ist ber die Folgen einer Beschrnkung des Antrags zu belehren. 24 Absatz 2 bleibt unberhrt.

(3) Ein Auslnder, der nicht im Besitz der erforderlichen Einreisepapiere ist, hat an der Grenze um Asyl nachzusuchen ( 18). Im Falle der unerlaubten Einreise hat er sich unverzglich bei einer Aufnahmeeinrichtung zu melden ( 22) oder bei der Auslnderbehrde oder der Polizei um Asyl nachzusuchen ( 19).


Aus Abs. 1 ergibt sich, dass auch ein nicht in der Amtssprache Deutsch verfasster Antrag zu bercksichtigen ist.

Auf diesen Artikel verweisen: keine Verweise