Wir benutzen Cookies um Inhalte und Werbung zu personalisieren und die Seitennutzung zu analysieren. Wir teilen diese Informationen über google adsense mit unseren Werbepartnern.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (0)
Arbeitszwang
(recht.oeffentlich.grundrechte.12)
    

Von Arbeitszwang spricht man bei der Verpflichtung eine Ttigkeit auszufhren, wenn die Verpflichtung zu einer Verletzun der Menschenwrde fhrt oder fhren knnte. Dafr wird notwendig gehalten, dass die Ttigkeit einen gewissen Umfang besitzt und persnlich ausgefhrt werden muss (siehe Jarass/Pieroth, Kommentar zum GG, Art. 12, Rn. 56). Darunter fallen nicht freiwillig eingegangene Verpflichtungen zur Arbeit (z.B. im Arbeitsverhltnis).

Gem Art. 12 GG ist ein Arbeitszwang nur im Rahmen einer herkmmlichen allgemeinen, fr alle gleichen ffentlichen Dienstleistungspflicht zulssig.

Siehe auch unter Zwangsarbeit.

Auf diesen Artikel verweisen: keine Verweise