Wir benutzen Cookies um Inhalte und Werbung zu personalisieren und die Seitennutzung zu analysieren. Wir teilen diese Informationen über google adsense mit unseren Werbepartnern.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (0)
Anwaltsvertrag/Rechtsanwaltsvertrag
(recht.zivil.materiell.schuld.bt)
    

Mit Anwaltsvertrag wird der Vertrag zwischen einem Rechtsanwalt und seinem Mandant bezeichnet. Der Anwaltsvertrag ist im Regelfall ein Geschftsbesorgungsvertrag gem 675 BGB. Handelt es sich um ein dauerhaftes Beratungsverhltnis kann auch ein Dienstvertrag vorliegen.

Der Anwalt ist als unabhngiges Organ der Rechtspflege nur eingeschrnkt den Weisungen des Mandanten unterworfen.

Die Bezahlung des Anwalts richtet sich grundstzlich nach dem Rechtsanwaltsvergtungsgesetz. Allerdings kann in einem Honorarvertrag eine darber hinaus gehende Vergtung vereinbart werden. Die Vereinbarung eines Erfolgshonorars ist nur in Ausnahmefllen zulssig.

Der Anwaltsvertrag ist von der Prozessvollmacht zu unterscheiden.

Auf diesen Artikel verweisen: Mandantin/Mandant * Anwaltshaftung/Anwaltsregress * Prozessvollmacht/Prozessbevollmchtigter