Wir benutzen Cookies um Inhalte und Werbung zu personalisieren und die Seitennutzung zu analysieren. Wir teilen diese Informationen über google adsense mit unseren Werbepartnern.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (1)
aediles/dilen, kurulische/plebejische
(recht.geschichte.rom)
    

Mit dilen wurden im rmischen Reich die Beamten bezeichnet, die die Markt- und Straenpolizei innehatten.

Man unterschied dabei zwischen den plebejischen dilen (davon gab es zwei seit 500 v.Chr.), die ursprnglich Sonderbeamte der Plebejer gewesen sind, und den kurulischen dilen (auch zwei seit 350 v.Chr.).

Die kurulischen dilen hatten zustzlich die Gerichtsbarkeit in Marktstreitigkeiten und bestimmten Polizeisachen, ihnen stand insoweit der Richterstuhl (sella curulis) zu, woraus sich der Namen ableitet.

Auf diesen Artikel verweisen: Comitia (Curialcomitien, Centuriatscomitien, Tributscomitien)