Wir benutzen Cookies um Inhalte und Werbung zu personalisieren und die Seitennutzung zu analysieren. Wir teilen diese Informationen über google adsense mit unseren Werbepartnern.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Fragen und Antworten Sachgebiet: Zivilprozessrecht II


Frage: 8

Die A-Bank erhebt Klage auf Ausgleich eines ins Soll geratenen Kontos aus einem Giroverhältnis gegen die B-GmbH. Sie trägt vor, die Abhebungen seien durch C vorgenommen worden, der Vollmacht über das Konto gehabt habe. Zum Beweis legt sie den Kontoeröffnungsvertrag mit der B-GmbH vertreten durch G und die Vollmacht des C vor. Die B-GmbH trägt vor, dass nicht sie den Minus-Saldo schulde, sondern der C, da er nicht für die Firma gehandelt habe. Der Girovertrag mit der B-GmbH sei erst nach den Abhebungen abgeschlossen worden. Wie wird das Gericht entscheiden?

Antwort anzeigen