Wir benutzen Cookies um Inhalte und Werbung zu personalisieren und die Seitennutzung zu analysieren. Wir teilen diese Informationen über google adsense mit unseren Werbepartnern.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Fragen und Antworten Sachgebiet: Verwaltungsprozessrecht


Frage: 24

B ist Beamter im öffentlichen Dienst. Aufgrund seiner Ausbildung (zwei juristische Staatsexamen) und der Beurteilung durch seine Vorgesetzten eignet er sich hervorragend für eine freie werdende Stelle als Behördenleiter. Für diese Stelle wird allerdings der weniger qualifiziert D ernannt, der ein alter Parteifreund des Ministers ist. Kann B, der seine höhere Qualifikation problemlos nachweisen kann, dagegen vorgehen? Wie ist er zu beraten?

Antwort anzeigen